Lösungen, Cloud

Cloud Computing gegen Compliance-Probleme

Artikel ,

Selbst Enterprise-Unternehmen haben ihre Probleme, für jedes Land die entsprechenden Compliance-Vorgaben zu erkennen und einzuhalten. Business-Cloud.de weißt in einem ausführlichen Beitrag darauf hin, dass Cloud-Computing hier Abhilfe schaffen kann.

Anbieter von "richtigen" Clouds haben nämlich bereits vorgesorgt. Sie bieten nämlich u.a.: 

-       IT-Sicherheitszertifikate wie ISO 27001, EuroCloud Star Audit SaaS und das BSI-Grundschutz-Zertifikat. Sie sind ein Indiz dafür, dass ein Cloud-Computing-Anbieter IT-Sicherheitsanforderungen erfüllt.

-       Compliance-Zertifikate: Unternehmen, die die Auflagen von SOX (Sarbanes-Oxley Act) erfüllen müssen, sollten einen Cloud-Service-Provider wählen, der ein SAS-70-Typ-II-Zertifikat besitzt. Es stellt sicher, dass der Provider Finanzdaten des Kunden richtig und vollständig verarbeitet, und dies mit den entsprechend dafür ausgelegten IT-Prozessen. 

Cloud-Service-Provider, die solche Zertifikate besitzen, sorgen dafür, dass die in Deutschland und weltweit geltenden rechtlichen Bestimmungen erfüllt werden. Das gilt für datenschutzrechtliche Bestimmungen, aber auch für Compliance-Regeln, die unter anderem in Basel II und III, EuroSox und vergleichbaren Rahmenwerken festgelegt sind. 

 

Diesen Beitrag können Sie auch in einer für Smartphones optimierten Version lesen. Besuchen Sie dafür die mobile Version des ECF - am Fuße der Seite können Sie bequem wieder in den Vollmodus zurückkehren.

(2) (2)

Diskussion
Möchten Sie dazu einen Kommentar abgeben? Anmeldung oder Registrierung.